Naturreservat Schlammwiss,Uebersyren:  Seltener,global bedrohter Seggenrohrsänger nachgewiesen

Zum Vergrößern klicken
Zum Vergrößern klicken
natur&ëmwelt Fondation Hëllef fir d’Natur teilt mit


Wegen grosräumigem Lebensraumverlust- Feucht-und Seggenwiesen- ist der Seggenrohrsänger in seinen Brutgebieten in Osteuropa ausgestorben, respektiv stark bedroht. Auch auf seiner Reise nach Afrika ,braucht er Gebiete um zu rasten und Nahrung zu finden.


Eines dieser Gebiete in Luxemburg ist das Naturreservat "Schlammwiss" bei Uebersyren,wo dieser seltene Vogel, auch dieses Jahr im April wieder auf seinem Weg nach Osten beringt werden konnte. Viele Feuchtwiesen im Reservat "Schlammwiss" konnten Dank Spenden, durch die Fondation Hellef fir Natur erworben und gerettet werden.


Spenden können auf das Konto IBAN LU89 1111 0789 9941 0000 überwiesen werden mit dem Vermerck: Rettung der Feuchtwiesen-und Schilfgebiete.


Die Spenden sind von den Steuern absetzbar.





 - Brigitte Michaelis,  Photo  Jim Schmitz