Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.

Kampagne „Schoul an Natur“ von natur&ëmwelt

Zum Vergrößern klicken
Zum Vergrößern klicken
Erfolgreicher Abschluss der Kampagne „Schoul an Natur“ von natur&ëmwelt



Im Rahmen der Kampagne „Schoul an Natur“ von natur&ëmwelt wurde der Kolkrabe über 8000 Schülern und Schülerinnen vorgestellt.


Sie erhielten eine Broschüre und ein Poster und hatten die Möglichkeit an einem Raben Quiz teilzunehmen bzw. ein Raben Projekt in ihrer Klasse durchzuführen. Daran beteiligten sich viele Klassen unter anderem die Schüler des Cycle 3.2 der Ecole fondamentale aus Esch/Alzette von Frau Stéphanie Fautsch, die gleich mehrere Arbeiten einsendete. Es wurde gebastelt, gemalt, Geschichten geschrieben und kleine Kunstwerke hergestellt.


Viele kannten ihn nicht, den Kolkraben, der größte Singvogel und auch der größte Rabenvogel. Seit fast 60 Jahren galt er in Luxemburg als ausgestorben, nachdem er Anfang des 20. Jhd. intensiv gejagt und verfolgt wurde. Im Jahr 2011 brütete das erste Kolkrabenpaar wieder in Luxemburg. Heute, zwei Jahre später gibt es schon 3 Paare.


Auch ein Sticker mit dem Portrait des Kolkraben wurde gefertigt und ist für 2 € im Shop nature im Haus vun der Natur auf Kockelscheuer erhältlich (Montags-Freitags 8:30-12:00 und 13:00-17:30 Uhr). Mit dem Erlös dieses Aufklebers können wichtige Naturschutzarbeiten finanziert werden.
   

Auf der Internetseite www.naturemwelt.lu findet man die Broschüre über den Kolkraben zum download und kann den Ruf eines in diesem Jahr aufgenommenen Kolkraben in Luxemburg hören.





- Francois Benoy,  Photo natur&ëmwelt