Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

En Dag an der Natur Naturaktivitäten zwischem dem 23.7 - 3.8.2016

Zum Vergrößern klicken
Zum Vergrößern klicken
Vom 1. April bis zum 31. August 2016 organisiert natur&ëmwelt mit seinen Partnern zum 19. Mal die Kampagne „En Dag an der Natur“.


Ziel der Kampagne ist es, den Menschen die Möglichkeit zu geben, der heimischen Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt auf spannende und lebendige Art näher zu kommen und sie als etwas Wertvolles und Schützenswertes zu erfahren.


Die Ausgabe 2016 des „En Dag an der Natur“ besteht aus 350 Aktivitäten, welche von mehr als 100 Organisatoren zusammengetragen wurden.


Das gesamte Programm des „En Dag an der Natur“ kann bei natur&ëmwelt bestellt werden (Tel. 290404-1) und ist auf www.naturemwelt.lu in abrufbar.





Schmieden im Ellergronn (Basiskurs)

Samstag, 23. Juli, 9:00 - 17:00 Uhr
Naturschutzzentrum Ellergronn, Esch-sur-Alzette


Basiskurs zum Thema Schmieden: wie lernt man schmieden? Welche sind die Techniken? Am Ende ist das Schmieden eines eigenen Objektes in der Schmiede des Entente-Mine-Cockerill-Museums vorgesehen. Ab 18 Jahren. Eigenbeteiligung: 50 €.  Kleidung aus Baumwolle. Anmelden bis: 22.7.


Nächste Haltestelle: Esch-sur-Alzette, Place Pierre Ponath (TICE ligne 12)
Organisation: Naturschutzzentrum Ellergronn (Esch/Alzette) (www.nature.lu)
Kontakt: Claude Schneider, 2654421, ellergronn@anf.etat.lu






Léiffrakrautdag: Tradition des Kräuterbindens


Samstag, 23. Juli, 14:00 - 17:00 Uhr
Naturschutzzentrum Mirador, 1, rue Collart, Steinfort


Warum schon jetzt? Rund um Johannistag, bis zur Kräuterweihe im August werden die meisten Pflanzen für den « Wësch » gepflückt. Die Sonne spendet in diesen Monaten die meiste Wärme für heilkräftige Pflanzen. Mitbringen: Korb, Schere, Lupe, Block, Bleistift. Sprache: Luxemburgisch. Anmelden bis: 21.7.





Nächste Haltestelle: Steinfort, Um Quai
Organisation: Naturschutzzentrum Mirador (Steinfort) (www.nature.lu)
Kontakt: Maggy Backes, 26393408, mirador@anf.etat.lu







Radtour ins Tal der Syr

Sonntag, 24. Juli, 9:30 - 17:00 Uhr
Hauptbahnhof Luxemburg, Place de la Gare, Luxemburg


Im Rahmen der kostenlosen etika-Touren durch die Natur mit Besuch von durch den Verein finanzierten Projekten geht es durch ausgedehnte Wälder ins Tal der Syr nach Munsbach zum Bio-Hof "Les paniers de Sandrine", mit seinen vielen verschiedenen Tomatensorten. Anmelden bis: 22.7.


Nächste Haltestelle: Gare Luxemburg
Organisation: etika und Velosophie (www.ww.etika.lu)
Kontakt: Ekkehart Schmidt, 298353, es@etika.lu







Führung durch das Naturwaldreservat "Grouf"


Sonntag, 24. Juli, 10:00 - 14:00 Uhr
Gemeindehaus, 75, Waistrooss, Remerschen


Naturwaldreservate sind Schutzgebiete, in denen keine Nutzungen mehr erfolgen, die somit ihrer natürlichen Entwicklung überlassen werden. Entdecken Sie während einer ca. 4-stündigen Wanderung den Urwald von morgen. Sprache: Luxemburgisch. Anmelden bis: 24.7.


Nächste Haltestelle: Kéiweschplaz
Organisation: Naturschutzzentrum Biodiversum (Remerschen) (www.nature.lu)
Kontakt: Rainer Schubert, 23609061-25, biodiversum@anf.etat.lu







Volkswanderung in Bech

Sonntag, 24. Juli
Centre Culturel, 1, Hanner Bra, Bech


Informationen zu den Startzeiten und den Strecken beim Veranstalter.
Nächste Haltestelle: Bech, Beim Weiher



Organisation: Micky Mais aus der Gemeng Bech (www.flmp-ivv.lu)
Kontakt: Marc Mersch, 621321276, mamersch@pt.lu





Die Aktivitäten der SuperDrecksKëscht

Dienstag, 26. Juli, 16:00 - 18:30 Uhr
SuperDrecksKëscht-Center, Zone Industrielle Piret, Colmar-Berg


Sprache: Französisch. Anmelden bis: 22.7.
Nächste Haltestelle: Gare Colmar-Berg


Organisation: SuperDrecksKëscht (www.sdk.lu)
Kontakt: Malou Origer, 4882161, training@sdk.lu





Loscht op Natur: Die Eroberung der Burg Esch-Sauer

Dienstag, 26. Juli, 17:00 - 19:00 Uhr
Bushaltestelle Tunnel, rue des Jardins, Esch-Sauer


Geführte naturkundliche Erforschung der Burg Esch-Sauer und weiteren Sekundarbiotopen mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Naturpark Obersauer.


Nächste Haltestelle: Esch-Sauer, Tunnel
Organisation: Naturpark Obersauer (www.naturpark-sure.lu)
Kontakt: Yves Krippel, 8993311, ecology@naturpark-sure.lu





Geführte Nachtbesichtigung der Stadt Wiltz mit Fackeln

Dienstag, 26. Juli, 22:00 Uhr
Schloss, 35, rue du Château, Wiltz


Bitte vor 12 Uhr reservieren.
Nächste Haltestelle: Gare Wiltz / City Bus
Organisation: Tourist Info Wiltz (www.touristinfowiltz.lu)

Kontakt: Aleksandra Kowalska, 957444, info@touristinfowiltz.lu






Besichtigung des Garten von Wiltz

Mittwoch, 27. Juli, 15:00 Uhr
Eingang vom Garten, 10, rue de la Montagne, Wiltz


Geführte Besichtigung des Garten von Wiltz, ein 2,5 ha großes lebendes Kunstwerk. Das Projekt Jardin de Wiltz wurde von Künstlern aus Luxemburg und aus dem Ausland initiert, die neue Modelle kultureller Arbeit im öffentlichen und sozialen Raum entwickelten.


Nächste Haltestelle: Gare Wiltz / City Bus
Organisation: Tourist Info Wiltz (www.touristinfowiltz.lu)

Kontakt: Aleksandra Kowalska, 957444, info@touristinfowiltz.lu




Kutschfahrt mit Ardenner Pferden


Donnerstag, 28. Juli, 14:00 - 16:00 Uhr
Schloss, 35, rue du Château, Wiltz

Reservierung erforderlich.
Nächste Haltestelle: Gare Wiltz / City Bus


Organisation: Syndicat d'initiative Wiltz (www.touristinfowiltz.lu)

Kontakt: Aleksandra Kowalska, 957444, info@touristinfowiltz.lu






Wir bauen ein Wald-Sofa

Samstag, 30. Juli, 9:00 - 16:00 Uhr
Naturschutzzentrum Mirador, 1, rue Collart, Steinfort


Kinder und Eltern: Habt ihr Lust auf ein naturgetreues Bauprojekt? Wenn ja, dann errichten wir gemeinsam ein Wald-Sofa aus Holz. Um uns zu stärken bieten wir die Möglichkeit am Waldrand zu grillen. Dieses Projekt ist nachhaltig und kann auch in Zukunft benutzt werden. Wichtig: Festes Schuhwerk und wetterbedingte Kleidung.Teilnehmerzahl: 8 Kinder mit den Eltern. Sprache: Luxemburgisch. Anmelden bis: 28.7.


Nächste Haltestelle: Steinfort, Um Quai
Organisation: Naturschutzzentrum Mirador (Steinfort) (www.nature.lu)

Kontakt: Pol Biel, 26393408, mirador@anf.etat.lu





Messerschmieden im Ellergronn

Samstag, 30. Juli, 9:00 Uhr - Sonntag, den 31. Juli, 17:00 Uhr
Naturschutzzentrum Ellergronn, Esch-sur-Alzette


Schmiedekurs für Fortgeschrittene: Schmieden eines eigenen Messers. Der Workshop dauert zwei Tage. Ab 18 Jahren. Eigenbeteiligung: 100 €. Kleidung aus Baumwolle mitbringen und angemessene Schuhe. Anmelden bis: 29.7.


Nächste Haltestelle: Esch-sur-Alzette, Place Pierre Ponath (TICE ligne 12)
Organisation: Naturschutzzentrum Ellergronn (Esch/Alzette) (www.nature.lu)
Kontakt: Claude Schneider, 2654421, ellergronn@anf.etat.lu




Volkswanderung in Heffingen

Samstag, 30. Juli
Centre Culturel et Sportif, rue Stenkel, Heffingen

Informationen zu den Startzeiten und den Strecken beim Veranstalter.
Nächste Haltestelle: Heffingen, Centre


Organisation: Cercle pédestre Larochette (www.flmp-ivv.lu)
Kontakt: Mariette Krier, 621243360, charles7@pt.lu




Wanderung Koerich

Sonntag, 31. Juli, 9:00 - 12:00 Uhr
Parking bei der Schlossruine, rue du Château, Koerich


Wanderung in der Umgebung von Koerich mit seinen großen Wäldern und historischen Schätzen. Sprache: Luxemburgisch.
Nächste Haltestelle: Koerich


Organisation: Asivema (www.asivema.lu)
Kontakt: Germaine Everard, 621276344, geev@pt.lu






Open Sunday by Terra

Sonntag, 31. Juli, 14:00 - 18:00 Uhr
Terra, Eicherfeld, Luxemburg


Bei den “Open Sundays”von Terra kann jeder einen Einblick in die Arbeit der Gemüseanbaukooperative bekommen und sogar selbst mit anpacken.


Nächste Haltestelle: Eich, Place Dargent
Organisation: Terra (www.terra-coop.lu)
Kontakt: Sophie Pixius, 661303492, info@terra-coop.li






Volkswanderung im Ellergronn in Esch/Alzette

Sonntag, 31. Juli
Centre d'Accueil Ellergronn, Esch/Alzette

Informationen zu den Startzeiten und den Strecken beim Veranstalter.
Nächste Haltestelle: Gare Esch/Alzette


Organisation: Entente Fräizäit "Roude Léif" (www.flmp-ivv.lu)
Kontakt: Robert Meyer, 621166373






Vogelzug auf der Sëller Héicht

Montag, 1. August, 10:00 - 16:00 Uhr
Feld zwischen Saeul und Buschdorf, Saeul


Auf der "Sëller Héicht" wird seit 4 Jahren der Vogelzug beobachtet. Hier kann man ab August, falls das Wetter es erlaubt, einen interessanten Einblick in den herbstlichen Vogelzug bekommen. Fernglas unbedingt mitbringen. Bitte vorher anmelden.


Nächste Haltestelle: Saeul 265 oder 267
Organisation: natur&ëmwelt Réiden

Kontakt: Norbert Paler, 621733813, paler@pt.lu






Geführte Nachtbesichtigung der Stadt Wiltz mit Fackeln

Dienstag, 2. August, 21:30 Uhr
Schloss, 35, rue du Château, Wiltz

Bitte vor 12 Uhr reservieren.
Nächste Haltestelle: Gare Wiltz / City Bus


Organisation: Tourist Info Wiltz (www.touristinfowiltz.lu)
Kontakt: Aleksandra Kowalska, 957444, info@touristinfowiltz.lu





Als Naturpark-Entdecker auf Forschertour
Mittwoch, 3. August, 14:30 - 16:00 Uhr
Grondmillen, C.R. 314, Lultzhausen / Eschdorf


Bestens ausgerüstet mit den Entdecker-Westen sind die Kinder bereit für das Abenteuer Natur. Ausgestattet mit allen wichtigen Exkursionsmaterialien werden die Teilnehmer zum selbstständigen Forschen und Entdecken der Natur angeregt und fühlen sich dabei wie ein echter Abenteurer. Anmelden bis: 1.8.


Nächste Haltestelle: Lultzhausen, Bif. Lultzhausen


Organisation: Naturpark Obersauer (www.naturpark-sure.lu)


Kontakt: Anne Scheer, 8993311, anne.scheer@naturpark-sure.lu






Laure Cales, Photos  natur&ëmwelt a.s.b.l.
5, route de Luxembourg
L-1899 Kockelscheuer
Tél: +352 29 04 04 - 313
Fax: +352 29 05 04
www.naturemwelt.lu